7. Januar 2010

Auch der Karpfen ganz in blau...

















Karpfen aus Littauen. Schmeckt weniger muffig, als die Heimischen...

















Dazu selbstgeerntete Kartoffeln und Zitronen...Und Meerrettich darf genauso wenig fehlen, wie gute Butter. Zubereitungszeit insgesamt nur 30 Minuten.

















Anschließend noch einen schönen Bohnenkaffee aus einer uralten Villeroy & Boch-Tasse (Dresden) mit einem Stück Mohnstollen aus dem Kloster Marienthal...

Alle Bilder dieser Serie hier.

Kommentare:

  1. Hallo Blümlein...
    ...noch gesundes Neues Jahr... :-)
    ...Du schreibst so feingliedrig "gute" Butter...kaufst Du so was in der VG ein ?
    ...warst Du schon mal im Kloster St. Marienthal? Ich selbst habe es schon mal bis zum Tor gebracht um dann doch zu entscheiden...nee anderes mal und dann GANZER TAG.
    Viele Grüße, Alex

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Alex,
    danke gleichfalls.

    Mit guter Butter meine ich entweder Biobutter oder in dem Fall Irische.
    Nach Meinung von Milchbauern ist Letztere wirklich richtig gute Butter, die den Namen verdient.Vom Geschmack kann ich das auch bestätigen. Schmeckt wie Butter und sieht auch so aus. Biobutter ist oft blaß und schmeckt leider auch nicht immer.

    Im Kloster war ich neulich zum Weihnachtsmarkt. Sehr schön.

    AntwortenLöschen