24. Juli 2013

Was lange währt...


Hab beschlossen, meine Bloggerpause für beendet zu erklären ;-)
Viele Nachfragen kamen bei mir an. Manche haben sich schon Sorgen gemacht. Es gab viele kleine und große Veränderungen, insgesamt 3 Jobwechsel und irgendwie bin ich kurzzeitig bei Facebook hängengeblieben. Aber: irgendwie sehne ich mich grad wieder in die beschauliche Bloggerwelt zurück.

Ein jahrealtes unfertiges Projekt ist endlich (fast) fertig...Habe das Wochenende genutzt, um meine provisorische Liege auf dem Balkon endlich mal in ein rustikal gezimmertes aber solides und haltbares, wetterfestes Möbel zu verwandeln.

Maßgabe war wieder ausschließlich vorhandenes Material nutzen und kein Geld ausgeben... Gesagt-getan. Irgendwie sieht es jetzt zwar doch anders als geplant aus. Wenn die ( noch wetterfest zu beziehende) Matratze und Kissen draufkommen, wird es denke ich perfekt.
Und das Bei-Regen-abräumen gehört endlich der Vergangenheit an. Dazu dann später mehr.







Vorhanden  waren zwei einfache Palletten aus dem Orient-Bazar, und zwar sogenannte Düsseldorfer Halbpaletten, die vorwiegend für Getränke genutzt werden und eine Metallverstärkung haben. Leider hat dies auch einen kleinen Nachteil: Anschrauben oder Nageln fällt leider aus...











...2 alte Bettseiten vom (leider inzwischen geschlossenen) Wertstoffhof und noch vom Küchenbau vorhandene Reste eines alten Flaschenregals...












...und eine Europallette vom Sperrmüll, die ich in 3 Schmale Teile zersägte. Die bringen das Ganze in angenehme Sitzhöhe.























Die Bretter aus den Flaschenbödenleidten waren schnell gesägt. Mit Montageleim hab ich alles stabil verleimt. Damit hab ich vor Jahren schon mal super Erfahrungen gemacht.












Industriekabelbinder ersetzen wundervoll und äußerst flexibel Schraubzwingen. Das ist eine neue Erfahrung.


Schön gestapelt und großzügig verleimt steht der Rohbau nach einem Tag ...


Alles gut trocknen lassen ...























und dann wurde alles schön blau...




Kommentare: