22. August 2009

Mein Koch-Back-Ess-Putz-Wochenende...


















Es fing ganz harmlos mit Mädchenbesuch an.
Da dachte ich mir, vielleicht wäre zum Spaghettiauflauf ein
Schokopudding mit Vanillesoße nicht schlecht.
Es war ein Volltreffer...


















Nachmittags kam mir ein Päckchen Rote Grütze gerade recht.
Die Mädchen sind begeistert.














Mein Vorschlag fürs Abendbrot: wir backen Pizza.
Es wurden dann 2 grosse Bleche. Der Rest wird eingefroren.
Für Tage, in denen ich keine Lust auf Kochen und Backen hab...














Und wenn ich den Ofen schon anschmeisse, hab ich doch gleich
ein 3-Pfund-Vollkornbrot mitgebacken.
Mit Blümchenmuster obendrauf. Ich war nicht ausgelastet:-)
Das Brot haben wir heute früh angeschnitten-mmmh-lecker.














Mittagessen gabs bei Nachbars. Von mir gabs dazu noch
Schokopudding mit eiskalter Himbeersosse.














Angenehme Nebeneffekte: glückliche Kinder und aufgeräumte
Vorratsschränke. Ich hab endlich wieder Übersicht und keine
überlagerten Pülverchen mehr gehortet.
Unglaublich, was sich so ansammelt und was ich wegschmeissen mußte:-(.














Es muss im August noch 3mal Pudding geben,
Dr. Oetker kann danach erst wieder mit mir als gute Kundin
rechnen :-).

Kommentare:

  1. Hallo Miss Blümchen, Ihre Speisen sehen sehr verlockend aus. Mir knurrt gerade der Magen. Ich weiß nicht, wann ich zum letzten Mal richtig Pudding gekocht habe. Sollte ich unbedingt mal tun.
    Grüße aus der Neustadt.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Macsoapy, viele Grüße vom Wilden Mann in die Neustadt zurück.
    Hoffentlich haben Sie inzwischen was leckeres gegessen...?
    Das mit dem Pudding ist bei mir so phasenweise, im Winter essen wir den auch gern mal warm als Süppchen für die Nerven und zum Aufwärmen...
    Aber es war eben schon etwas her, daß ich das letzte Mal welchen kochte und so wanderten nun x Tütchen Pülverchen, die einige Monate überm Verfallsdatum waren, in die Tonne:-(...
    Pudding & Rote Grütze kochen macht Spass, ist kreativ und gelingt neuerdings immer. Aber erst, seitdem ich wieder zu den Sorten greife, mit denen meine Omas 1920 schon kochten...Und das gute alte "Ostpulver" (Rotblombe& Co) geht auch perfekt. Bei den anderen Sorten kann man schon etwas verzweifeln...

    AntwortenLöschen